Ikea Besta mal anders

Alles keine Raketenwissenschaft!! Mit ein paar kniffen ein tolles Möbelstück selber bauen.


Man würde auf den ersten Blick nicht erkennen das es Möbel vom Schweden sind und genau das ist ja oftmals der Reiz. 

Man kauft die Möbel um eine große Auswahl an Ausstattung nutzen zu können und ergänzt oder kombiniert hier und da etwas. Schon sieht es aus wie vom Schreiner angefertigt.


Wir haben Zwei Besta Regale wagerecht auf den Boden gestellt und miteinander verschraubt.

Dann rechts und links zwei Regale hochkant mit den unteren Regalen jeweils an den äußeren Kanten verschrauben.

Jetzt haben wir ein U aus Besta Regalen :-) 


Nun haben wir den Abstand zwischen den wagerechten Regalen gemessen und das Maß von der Oberkante der unteren Regale bis zur Oberkante der Senkrechten Regale. Das wird die Rückwand.

Dann noch die tiefe der Seitenwände, Boden und Deckel messen und ab in den Baumarkt.

In der Holzabteilung kann man sich alle möglichen Hölzer auf Maß zuschneiden lassen und wenn man nett fragt und nicht sooo viel los ist, helfen die netten Verkäufer einem meistens auch beim berechnen der Maße. 

!!Die Materialstärke muss bei den Seitenwänden abgezogen werden!!


 Ordentlich verleimt und verschraubt, hat man sowas wie eine Wanne. Im Idealfall hat man richtig gemessen und die Wanne passt Hochkant in das U aus Besta Regalen.

Ist das der Fall, kommen noch zwei Besta Regale auf das U mit der Wanne. 

Jetzt haben wir ein O aus Besta Regalen :-)

Die oberen Regale untereinander verschrauben und ebenfalls mit den Senkrechten Regalen verschrauben.

Es ist wichtig alle Regale untereinander zu verschrauben, damit die Konstruktion auch wirklich stabil und sicher ist. Der ganze Spaß wiegt über 100 Kilo, da ist ein guter Stand wichtig.

Wenn man sich jetzt noch in die Wanne Licht einbaut, hat man ein tolles Designelement mit indirekter Beleuchtung.

Bei Fragen oder Anregungen, freue ich mich über eure Nachrichten!